So heißt der Hoodie in anderen Ländern

Hoodie ist nicht nur der englische Name für Kauzenpullover. Er kann auch als internationaler Bezeichnung gelten, die in vielen Ländern verstanden wird. Daneben gibt es oft nationale Begriffe wie auch regionale oder umgangssprachliche Bezeichnungen.

Weil es in vielen Idiomen kein H gibt - oder es nicht mitgesprochen wird - haben sich jeweils eigne Lösungen etabliert. In romanischen Sprachen, wie Französisch, Italienisch oder Spanisch, sind einheimische Begriffe weit verbreitet. Sie folgen dabei der gängigen Logik und sagen übersetzt einfach nur Pullover mit Kapuze.

Anders in den slawischen Sprachen Russisch und Ukrainisch. Hier wurde, ungeachtet der Tatsache, dass der Buchstabe H gänzlich unbekannt ist, der englische Begriff übernommen. Statt des Hoodie sagt man allerdings Choody, wobei das ch wie in Kuchen ausgesprochen wird.

In germanischen Sprachen, zu denen neben Deutsch und Englisch auch Dänisch, Holländisch, Schwedisch und Norwegisch gehören, ist dagegen der Begriff Hoodie häufiger anzutreffen. Doch wie die Tabelle zeigt, gibt es dort einheimische Wortschöpfungen für den Kapuzenpullover.

Anbei eine kleine, unvollständige Aufstellung von nationalen Begriffen.

Afrikaans:

Kappiertui

Dänisch

Hættetrøje

Finnisch:

Huppari

Französisch:

Pull-Over à Capuche

Italienisch:

Felpa con Capuccio

Kroatisch:

Majica s kapuljačom

Polnisch:

Bluza z Kapturem

Russisch:

Худи (Chudi)

Slowakisch:

Mikina

Spanisch:

Sudadera con Capucha

Schwedisch:

Huvtröja, Luvtröja, Munktröja

Ukrainisch:

Худи (Chudi)