Das mysteriöse Dunkelrot

Gewohnheiten und Vorlieben hinterlassen ihre Spuren in den Statistiken. Sie bestätigen oder widerlegen Vorurteile und Klischees. Manchmal decken sie aber auch Unerwartetes auf. Wie eine überraschende Männer-Vorliebe.


Schwarz und Graumeliert sind die Lieblingsfarben bei Männer-Hoodies. Ersteres steht bei den Verkaufszahlen ganz vorn. Graumeliert kommt dagegen die Rolle des Klassikers zu. Es ist bei Hoodies in etwas das, was Schwarz bei gehobenen Limosinen ist. Tatsächlich kann man sagen, das männliche Geschlecht kauft Kapuzenpullis wie Luxuskarossen, zumindest hinsichtlich der Farben. Gedeckt Töne dominieren das Bild. Einer sticht allerdings aus dem Muster, Bordeauxrot. Nicht das er nun besonders leuchtend wäre. Aber es gibt zugegeben dezentere Alternativen.

Kapuzenpullover 'Hoodywood Design 717' und 'Down Under Australia' in Weinrot

Nicht von ungefähr ist das dunkle Rot also sowohl bei unserem günstigen Unisexmodell, als auch beim Premium Hoodie erhältlich. Sieht man mal von den vorgenannten unbunten Farben und Dunkelblau ab, sticht es bei den Männern alle anderen Töne aus.

Auch Weiß, das bei T-Shirts zu den unbedingten Schnelldrehern gehört und üblicherweise auf Platz zwei in den Verkaufscharts steht, muss sich bei Kapuzenpullis noch dahinter einreihen. Damit ist Weinrot bei Hoodies deutlich beliebter als es es bei der ärmellosen Garderobe ist.

Da kann selbst die Damenwelt nicht ganz mithalten. Die ist allerdings bezüglich Farbe generell etwas mutiger. Zwar greift auch sie öfter zu Bordeaux, weitere Töne sind aber ganz ähnlich populär. Besonders Pink macht dem Dunkelrot hier Konkurrenz; wie könnte es anders sein!? Und auch das normale Rot ist hier deutlich beliebter als bei den Herren. Insofern verwundert es nicht, dass Weinrot einen relevanten Anteil an den Verkäufen bei Damen-Hoodies hat. Bei den Männern ist das schon eher überraschend. Ein weitere Besonderheit - meint, eine von vielen - des Pullovers mit Kapuze