Ein Loch in der Tasche: volle Absicht!

Immer wieder gibt es Irritation oder sogar Beschwerden wegen eines Lochs mittig auf der Tascheninnenseite. Um es kurz zu machen, das Loch ist Absicht. Es dient dem Zweck das Kopfhörerkabel eines Smartphones oder MP3-Players durchzufädeln. So kann es unter dem Pullover entlang laufen und man erspart sich das Kabel an der Außenseite. Da stört es oft, denn an dieser Stelle ist es mit der Gefahr verbunden, dass man daran hängen bleibt. Damit die kleine Öffnung nicht weiter aufreißt ist sie bei Exemplaren mit halbwegs vernünftiger Qualität umnäht.

Loch in der Tasche eines Hoodies um Kopfhörerkabel durchzuziehen.


Ansonsten ist ja so ein Loch eher unschön und Zeichen einer Beschädigung. Aber in der Tasche sieht es natürlich keiner. Auch sind Befürchtungen, der Inhalt könnte durch die Öffnung verloren gehen, unbegründet. Erstens ist es, seinem Zweck entsprechend, nur wenige Millimeter groß. Und zweitens verhindert seine Position solche Verluste. Es befindet sich nämlich auf Höhe der Tascheneingriffe. Also weit genug oben. Selbst wer vor hat, in seinem Hoodie zwei Schippen Sand zu transportieren, dem würde die Ladung eher zu den Seiten herausrieseln, als dass sie durch das Loch verloren ginge.

Foto: Kabel durch Taschenloch gezogen (Vergrößerte Darstellung).